Telefon

02599/456

* NEU *

ab sofort Pizzataxi

"Drei üm" knobelt und klönt seit 20 Jahren

Jeden Sonntag trifft sich der Knobelclub "Drei üm", und das seit bereits genau zwanzig Jahren. Stammlokal ist mitllerweile die Antica Fattoria. Begonnen haben die Herren damals allerdings in der Gastwirtschaft Bathe.


Seit 20 Jahren treffen sich "Drei üm" zum Knobeln und Klönen. (Foto: Heinz Rogge)

Pünktlich um 11 Uhr kreisten die Würfel, wie jeden Sonntag. Der Knobelclub wurde vor genau zwanzig Jahren von dem inzwischen verstorbenen Theo Hammwöhner sowie Josef Wesselmann, Alfons Heitbaum, Hermann Schäper, Ferdi Ringelkamp, Hans Schlüter und Werner Schwartländer gegründet.
 
Später kamen noch Günter Aschwer, Josef Stentrup, Karl Ringelkamp und Bernhard Schwartländer dazu. Gegründet wurde der Knobelclub in der Gastwirtschaft Bathe an der Südstraße. Als diese Wirtschaft geschlossen wurde, ging es zum Knobeln und zum Frühschoppen zum Wirteehepaar Rocco und Loretta in die Domschänke am Kirchplatz. Geknobelt wird International. 

Gemeinsame Unternehmungen


Wenn es früher schon mal später wurde, heute ist um 12.30 Uhr Schluss. Doch es wird nicht nur geknobelt, sondern gleich auch das Neueste aus dem Dorf erzählt.

Neben dem sonntäglichen Knobeln hälten die Mitglieder von "Drei üm" auch sonst die Geselligkeit hoch: So findet in jedem Jahr ein Weihnachtsessen, und ein Winter- sowie ein Sommergang statt.

Bericht von Heinz Rogge für Ruhrnachrichten