Telefon

02599/456

* NEU *

ab sofort Pizzataxi

Gastronomie in Bewegung

Luxemburger eröffnet „Hotel am Kirchplatz“ / „Domschänke“ mit neuem Besitzer

Die gastronomische Szene an Herberns Benediktus-Kirchplatz ist in Bewegung geraten: Das Restaurant „Antica Fattoria“ an der Südstraße wird in der kommenden Woche schließen. Dessen Wirt Manfredi Rocco hat mittlerweile die traditionsreiche Gaststätte „Domschänke“ von der Familie Angelkort erworben. Und auch das „Hotel am Kirchplatz“, das seit knapp neun Monaten leer steht, wird sich bald wieder mit Leben füllen: Jean-Claude Pierrot, ein 49-jähriger Luxemburger, will das Hotel-Restaurant möglichst heute in einer Woche (23. Januar) eröffnen.


 

Freut sich, dass die Gläser im „Hotel am Kirchplatz“ bald wieder gefüllt werden: Jean-Claude Pierrot. – Foto: -js-

 

Derzeit ist der gelernte Hotelfachmann mit den letzten Vorbereitungs- und Einrichtungsarbeiten beschäftigt. „Ich habe lange gesucht, bis ich dieses Haus gefunden habe“, berichtet Pierrot in einem Gespräch mit den Westfälischen Nachrichten. Gebäude, Zimmerzuschnitt und die gesamte Küchen-, Zimmer- und Restauranteinrichtungen „entspricht genau meinen Vorstellungen“, zeigt er sich sehr zufrieden. Zunächst wird er das Haus pachten. „In näherer Zukunft möchte ich es aber kaufen“, so seine Perspektive. Derzeitiger Besitzer des Objektes ist die Sparkasse Westmünsterland.

Jean-Claude ist in der Welt herumgekommen. Nach dem Besuch der Hotelfachschule in Luxemburg war er in verschiedenen Ländern beruflich aktiv. So in der Schweiz, Spanien und Kanada. Die Balearen-Insel Mallorca war in den vergangenen zwölf Jahren seine Heimat. Und von überall her hat er typische Rezepte mitgebracht. Gelegenheit, diese Speisen zu kosten, will er seinen Gästen während „Internationaler Spezialitäten-Wochen“ geben. Ansonsten werde seine Küche gutbürgerlich sein, „da wird auch mal eine Haxe oder Eisbein auf der Speisekarte zu finden sein“, verspricht er.

Warum eröffnet ein weit gereister und von Spaniens Sonne verwöhnter Gastronom im eher trüben Münsterland ein Lokal? „Die Liebe hat mich hier her geführt“, gesteht er. Denn seine Frau Martelle Close führt seit rund zwei Jahren in Ascheberg einen Kosmetiksalon. Nicht nur aus diesem Grund bietet sich für Pierrot ein Wellness-Angebot in seinem Hotel gerade zu an.

Offiziell eröffnen will Jean-Claude Pierrot das neue „Hotel am Kirchplatz“ möglichst am Freitag nächste Woche, spätestens jedoch noch vor Ablauf von 14. Tagen.

Die ehemalige „Domschänke“ Angelkort, die künftig den Namen „Antica Fattoria Domschänke“ tragen wird, soll am 1. Februar offiziell eröffnet werden. Derzeit laufen noch Umbauarbeiten. Trotzdem kann das Lokal bereits zum sonntäglichen Frühschoppen, aber auch für das traditionelle Kaffeetrinken der Frauen aus den Bauernschaften genutzt werden. Festveranstaltungen und Beerdingungs-Kaffeetrinken werden auch künftig wie gewohnt hier stattfinden können. Die Stammkunden der „Domschänke“ sollen sich auch beim neuen Wirtsehepaar Loreta und Rocco Manfredi wohlfühlen.

 

Beitrag aus der "Westfalen Nachrichten" Zeitung vom 16.01.2004

 

 

Original Zeitungsausschnitt hier als PDF downloaden