Telefon

02599/456

* NEU *

ab sofort Pizzataxi

„Pokercats“ und Oparolis heizen Stimmung an

Dass die Frauen auch gut ohne ihre Männer ausgiebig feiern können, bewiesen die „Herberner Weiber“ am Donnerstagabend in der Domschänke „Antica Fattoria“. Dort herrschte Ausnahmezustand. Rund 150 Frauen inklusive Besitzerin Loretta Manfredi hatte ihr Mann Rocco, der Hahn im Korb, an Weiberfastnacht um sich.


Besuch aus Berlin-Marzahn: Cindys Doppelgängerin bei der Party in Herbern.Foto:
(lst)


Neben Cowboys, Teufeln, Schäfchen und Piraten beherrschten die sieben Zwerge mit ihrem Schneewittchen die Tanzfläche. Für Feierstimmung und Tanzlaune sorgten die „Oparolis“. Mit WDR4-Hits bis hin zu den Charts heizten Robert Temmann, Ulrich Nölkenbockhoff und Gastsängerin Claudia Riegel den Frauen ein. Eine Damengruppe in Goldfolie, verkleidet als Ferrero Rocher, hatte so einige Gründe auf Lager, warum Rocher besser ist als ihre Männer. „Wenn die Rocher ungenießbar werden, holst du dir einfach neue“, ist nur einer ihrer Sprüche, die sie auf den goldenen Kostümen trugen.

Fotostrecke

Die „Pokercats“ Antonia Ullrich, Lena Frommer, Sabrina Vogelsang und Franziska Kämper sorgten mit ihrem Tanzauftritt zu Lady Gagas Hit „Pokerface“ für viel Jubel und Beifall.

Herberns einziger Karnevalsverein „MEKVH 09“ (Muttis ersterKarnevalsverein Herbern 09) war natürlich auch mit dabei. Den 14 Mitgliedern, die sich als Muttis mit Kittel verkleideten, war die gute Laune ins Gesicht geschrieben. „Atta, Pril und Scheuerschwamm, heute trinken wir zusammen“, stießen die Damen auf Altweiber an.

An Kreativität in Sachen Kostümen mangelte es keiner der Frauen am Donnerstagabend. Eine fast Männerfreie Zone sorgte für „Bombenstimmung“, wie es Besitzerin Loretta Manfredi bezeichnete.

Die Vorfreude der „Herberner Weiber“ auf eine Wiederholung im nächsten Jahr ist groß.


VON LENA STRATMANN